Laufende Forschungsprojekte

Wirkungen der Selbstliebe-EKT-Meditation - Eine introspektive Studie

 

Elisa Mura's Steckenpferd ist die Selbstliebe und daher hat sie die Selbstliebe-EKT-Meditation zusammen mit mir im introspektiven Selbstversuch einige Wochen lang fast täglich ausprobiert und erforscht.

Wir dokumentierten die Ergebnisse nach jeder Meditation, die wir mit uns selbst durchgeführt haben. Elisa wird diese dann für ihre psychologische Masterarbeit mithilfe qualitativer Methoden auswerten.

Meine persönlichen Erfahrungen mit der Selbstliebe-EKT-Meditation kannst Du hier lesen. Die wissenschaftliche Auswertung unserer beider Erfahrungen erfolgt noch.

Elisa´s Studie läuft derzeit noch und sie wird sie irgendwann mit ihrer Masterarbeit abgeschließen.

Wende Dich bei Fragen und Interesse gerne an Elisa unter elisa.mura@uni-wh.de

 

 

Subjektive Wirksamkeit der Emotionalkörper-Therapie aus der Sicht von Klienten - Eine qualitative Logbuch-Studie

 

In ihrer psychologischen Masterarbeit befragt Laura Marschallek mittels eines sogenannten Logbuchs ca. 12-15 Klienten, zur Frage, wie sie die EKT für sich persönlich wahrnehmen und welche möglichen Veränderungen passieren. Das Logbuch als qualitativ Methode mit quantitativen Anteien, fragt dieses Erleben und die Wirkungen der EKT mit offenen Fragen ab und wird nach jeder der ca. 5 Begleitungen, die die Klienten insgesamt erhalten, von den Klienten selbst ausgefüllt.

Laura`s Studie läuft derzeit noch und wird wahrscheinlich 2021 mit ihrer Masterarbeit abgeschlossen sein.

Wende Dich bei Fragen und Interesse gerne an Laura unter laura.marschallek@uni-wh.de

 

Subjektive Wirksamkeit der EKT-Wohlgefühlsmeditation - Eine Prä-Post-Interventions-studie mit qualitativer Evaluation

 

In ihrer psychologischen Masterarbeit untersucht Celine Dalbavie, wie sich die Anwendung der EKT-Wohlgefühlsmeditation emotional, körperlich und seelisch auswirkt. Dazu erhalten ca. 15-20 Probanden jeweils 3-mal zu unterschiedlichen Zeitpunkten persönlich angeleitet die Wohlgefühlsmeditation. Die Probanden werden vorher zu ihrem Befinden befragt, nach jeder Einheit erhalten sie ebenfalls ein Logbuch zur Bewertung der jeweiligen Meditation und nach der 3. Meditation wird ein persönliches Interview zur Wirksamkeit insgesamt durchgeführt.

Celine´s Studie läuft derzeit noch und wird irgendwann 2022 mit ihrer Masterarbeit abgeschlossen sein.

Wende Dich bei Fragen und Interesse gerne an Celine unter celine.dalbavie@uni-wh.de

 

Der Einfluss der Selbstliebe-EKT-Meditation auf Prüfungsstress - Eine introspektive Studie

 

Auch Marielena Plat's Steckenpferd ist die Selbstliebe und daher hat sie die Selbstliebe-EKT-Meditation während einer stressigen Prüfungsphase fast täglich in Eigenanwendung getestet. Sie möchte herausfinden, ob diese Meditation u.a. einen Einfluss auf ihr emotionales und körperliches Stresserleben und Wohlbefinden sowie auf ihre Prüfungsvorbereitung in dieser Phase hat und ob ggf. auch noch andere Effekte auftreten.

Marielena´s Studie läuft derzeit noch und wird irgendwann 2021 mit ihrer psychologischen Masterarbeit abgeschlossen sein.

Wende Dich bei Fragen und Interesse gerne an Marielena unter marielena.plat@uni-wh.de

 

Inwiefern ist Selbstheilung durch die Eigenanwendung der Emotionalkörper-Therapie möglich? Eine introspektive Langzeit-Studie

 

Alina Ernesti und ich untersuchen beide im introspektiven Selbstversuch, ob man sich mit der Eigenanwendung der EKT womöglich selbst heilen bzw. bestimmte Erkrankungs- oder Problembereiche lindern kann.  Wir dokumentieren die Ergebnisse nach jeder EKT, die wir mit uns selbst durchführen und Alina und ich werten diese dann für eine wissenschaftliche Publikation mithilfe qualitativer Methoden aus.
Der Selbstversuch dauert nun schon einige Monate bei uns an und wird noch fortgesetzt von uns beiden. So viel kann man schon mal verraten: Die Ergebnisse werden wohl mega-spannend und sehr hilfreich für viele Menschen, die selbstverantwortlich ihren Heilungsweg gehen wollen.

Unsere Studie läuft derzeit noch und wird irgendwann 2022 mit einer wissenschaftlichen Publikation abgeschlossen sein.

Wende Dich bei Fragen und Interesse gerne an Alina unter alina.ernesti@uni-wh.de oder mich melanie.neumann@uni-wh.de

 

Subjektive Wirksamkeit der Emotionalkörper-Therapie bei Entscheidungsfragen - Eine prä-post Interventionsstudie mit qualitativer Evaluation

 

Lisa Pastoors interessiert sich sehr für das Thema Entscheidungsfindung und möchte in ihrer Studie herausfinden, ob eine EKT-Begleitung dabei hilfreich bzw. wirksam sein kann. Dazu erhalten ca. 7-10 Probanden mit aktuellen Entscheidungsfragen mindestens eine EKT und werden sowohl vorher als nachher dazu im Rahmen eines persönlichen Interviews zur subjektiven Wahrnehmung der Wirksamkeit befragt. Da in Zeiten der Multioptionsgesellschaft immer mehr Menschen von Entscheidungsproblemen betroffen sind, erscheint diese Untersuchung von Lisa als sehr relevant.

Lisa´s Studie läuft derzeit noch und wird irgendwann 2021 mit ihrer psychologischen Bachelorarbeit abgeschlossen sein.

Wende Dich bei Fragen und Interesse gerne an Lisa unter lisa.pastoors@uni-wh.de

 

Besondere Heilungserfahrungen durch die Emotionalkörper-Therapie - Eine qualitative Studie

 

Viktoria Bierhoff schreibt ihre Masterarbeit zu besonderen Heilungserfahrungen, d.h. Linderung und/oder Heilung von psychischen und physischen Erkrankungen, die Menschen durch die EKT erleben durften. Dazu wird Viktoria ca. 12-14 EKT-Klienten*innen mit besonderen Heilungserfahrungen in einem persönlichen Gespräch interviewen, um genau herauszufinden, was sich wie und vielleicht auch warum in ihrer Gesundheit und in ihrem Wohlbefinden durch die EKT verändert hat.

Viktoria´s Studie läuft derzeit noch und wird irgendwann 2022 mit ihrer psychologischen Masterarbeit abgeschlossen sein.

Wende Dich bei Fragen und Interesse gerne an Viktoria unter viktoria.bierhoff@uni-wh.de

 

Subjektive Wirksamkeit der EKT-Meditation zum inneren Kind - Eine introspektive Studie

 

Sonja Gross hat sich schon lange vor ihrer Bachelorarbeit mit dem inneren Kind beschäftigt und dann kamen wir ins Gespräch über die EKT. Ich berichtete ihr, dass sich das innere Kind häufig in EKT-Begleitungen zeigt und das wir aber auch eine EKT-Meditation direkt zum inneren Kind ausprobieren können. So haben wir beide die EKT-Meditation zum inneren Kind im introspektiven Selbstversuch eine Zeit lang ausprobiert und dokumentiert. Sonja wertet unsere Ergebnisse nun aus und auch diese zeigen eine neue und interessante Richtung zur Arbeit und zum Umgang mit dem eigenen inneren Kind.

Sonja´s Studie läuft derzeit noch und wird im Frühjahr/Sommer 2021 mit ihrer psychologischen Bachelorarbeit abgeschlossen sein.

Wende Dich bei Fragen und Interesse gerne an Sonja unter sonja.gross@uni-wh.de

Wirkungen der EKT-Körper-Selbstliebe-Meditation - Eine Interventionsstudie mit qualitativer Evaluation

 

Sara Rezaei begleitet 5 Probanden insgesamt 5-mal mit der EKT-Körper-Selbstliebe-Meditation, um herauszufinden, ob und wie sich diese Form der angeleiteten Meditation auswirkt. Nach den 5 Einheiten führt Sara ein ausführliches Gespräch Interview mit ihren Studienteilnehmern, um herauszufinden, ob sich Wirkungen zeigen. Wir sind schon sehr gespannt auf die Ergebnisse!

Sara´s Studie läuft derzeit noch und wird irgendwann 2021 mit ihrer psychologischen Bachelorarbeit abgeschlossen sein.

Wende Dich bei Fragen und Interesse gerne an Sara unter sara.rezaei@uni-wh.de